kamin-ofenshop24.de

Alles rund um Kaminöfen, Kamine, Schornsteine, Pelletöfen, Pellets, Brennholz und Faszination Feuer hier im Onlineshop.

kamin-ofenshop24.de
Warenkorb Es sind noch keine Artikel im Warenkorb. Warenkorb
Home » Shop » Brennholz

Wichtige Informationen zu Brennholz

Da Holz ein Naturprodukt ist, unterliegt sein Aufbau und seine Zusammensetzung immer gewissen Schwankungen, was sich auch auf den Heizwert auswirkungen kann. Der Heizwert kann massen- oder volumenbezogen angegeben werden. Er ist abhängig von Holzsorte, Feuchtigkeitsgehalt, chemischer und anatomischer Zusammensetzung des Holzes.

Beim Heizwert je Masseneinheit spielt die unterschiedliche Dichte der Holzarten keine Rolle. Wichtig ist jedoch der Wasseranteil, er wird angegeben als Wassergehalt (Wassermasse bezogen auf Gesamtmasse) oder als Holzfeuchte (Wassermasse bezogen auf Trockenmasse), wobei ein Wassergehalt von 50% einer Holzfeuchte von 100% entspricht.Der Heizwert von feuchtem Holz ergibt sich aus dem Heizwert der in ihm enthaltenen Trockenmasse, von welchem die Energie abgezogen werden muss, die zum Verdampfen des Wasseranteils benötigt wird. Diese beträgt 0,68 Kilowattstunden je Kilogramm Wasser. 

Lagerungszustand

Wassergehalt

Heizwert

waldfrisch

50 - 60 %

2,0 kWh/kg

einen Sommer gelagert

25 - 35 %

ca. 3,4 kWh/kg

2 Jahre gelagert

15 - 25 %

ca. 4,0 kWh/kg

ofentrocken

15 - 18 %

> 4,0 kWh/kg

Absolut trockenes Laubholz hat einen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. Der Heizwert von Nadelholz liegt mit 5,2 kWh/kg aufgrund der anderen chemischen Zusammensetzung des Holzes etwas höher.

Raummeter und Schüttraummeter

Der Raummeter oder Ster ist ein Raummaß für Holz und die gebräuchlichste Maßeinheit beim Handel mit Brennholz.

Ein Raummeter (1 rm) entspricht einem Würfel von einem Meter (1 m) Seitenlänge, also einem Rauminhalt von einem Kubikmeter (1 m³) geschichteter Holzmasse einschließlich der Luftzwischenräume in der Schichtung. Der Holzanteil im Inhalt eines Raummeters ist von der Stückgröße und -form sowie der Sorgfalt beim Aufsetzen abhängig und kann somit schwanken. Gewöhnlich entspricht 1 Raummeter (rm) ca. 0,7 Festmeter (fm).

Beim Brennholz ergeben 1,4 Schüttraummeter (Srm) ordentlich aufgesetzt einen Raummeter (rm). Ein Schüttraummeter (Srm) entspricht daher ca. 0,7 Raummeter (rm) und ca. 0,5 Festmeter (fm.)

Maßeinheiten für Brennholz

 
1 Festmeter (fm) 1m³ feste Holzmasse
1 Raummeter (rm)

1 m³ geschichtete oder geschüttete Holzteile mit Luftzwischenräumen

1 Schüttraummeter (Srm)

1 m³ geschüttete Holzteile (Stückholz, Hackgut, Sägespäne usw.)

 

Holz ist nicht gleich Holz

Die meisten Holzarten eignen sich vorzüglich als Brennholz.

Buchenholz

Hartes Holz, das eine hohe Zündtemperatur hat. Man wird jedoch mit angenehmer Wärme und einer stimmungsvoll anzuschauenden Glut belohnt. Da Buchenholz zudem sehr lange brennt, eignet es sich ideal für lange, kalte Wintertage.

Eichenholz

Hartes Holz, das ebenfalls eine hohe Zündtemperatur aufweist. Schon bald verbreitet sich wohlige Wärme im Zimmer, wobei die knisternde Glut im Ofen zum Wohlbehagen beiträgt. Eichenholz muss mindestens 2 Jahre nass gelagert sein, um enthaltene Gerbstoffe abzubauen. Danach 2 Jahre trocken lagern.

Birkenholz

Weiches Holz mit niedriger Zündtemperatur und gutem Heizwert. Es verbrennt jedoch geräuschlos, entwickelt kaum Rauch und bildet wenig Glut. Dagegen brennt es mit schöner Flamme und duftet gut. Gilt auch für Linden- und Kastanienholz.

Kiefernholz

Weiches Holz mit niedriger Zündtemperatur, das sich gut zum Anheizen eignet. Kiefernholz brennt gut und mit leuchtenden Flammen, wobei nur wenig Glut gebildet wird. Gilt auch für Tannenholz.


Zurück

Parse Time: 0.107s